Toskana Ferienhausvermittlung Banner
Ferienhaus Toskana auf hallotoskana.com

Ferienwohnung Il Castello - Castellana

Einmal wie ein Burgherr fühlen in einer alten geräumigen Burg aus Vulkangestein mit traumhaften Blick für 4-5 Pers. ab 285 Euro pro Woche...
Region/Ort 2 km von Roccastrada entfernt
Pool nicht vorhanden
Hauptsaison 500 Euro pro Woche
Nebensaison 400 Euro pro Woche
Vorsaison 285 Euro pro Woche
Kaution keine 
Personen 4+1 Pers.
Tiere erlaubt
Strom 10 Euro pro Woche
Heizung 4,50 Euro pro m³
Endreinigung 30 Euro
Sonstiges Nebensaison ab 27.04. bis 29.06. und 31.08. bis 21.09.

 

Die Burg „Il Castello“ liegt 420 m über dem Meer, 2 km von Roccastrada entfernt. Von hier aus kann man über die ganze Tiefebene bis zum Meer sehen. Der Stein, mit dem die Burg gebaut worden ist, nennt sich Trachyt. Dieses typische Vulkangestein wurde in der Gegend häufig verwendet, um die kleinen Dörfer, Klöster und Burgen zu bauen.
Während des zweiten Weltkriegs wurde die Burg schwer beschädigt. Jolandas Vater (die Besitzerin der zwei zu vermietenden Wohnungen) kaufte die Burg und begann mit den harten und langen Restaurierungsarbeiten. Nach dem Tod des Vates erbten seine 6 Kinder die Burg, die auch heute noch dort wohnen. Jolanda und ihr Mann haben für sich selbst eine Zweizimmerwohnung reserviert, die sie aber nicht immer bewohnen. Die größeren Wohnungen gehören den Gästen, in denen diese das Wohngefühl in einer Burg voll genießen können.


La Castellana
Einmal unter dem Torbogen des Burgeingangs hindurch und ein paar Schritte den gepflasterten Hof hinauf, sieht man links den Eingang der größeren Wohnung. Sie verfügt über ein großes Wohnzimmer mit offener Küche, einem Schlafsofa und einem großen Kamin (so groß, dass man unter dem Rauchfang stehen kann, ohne sich zu verbrennen). Links vom Wohnzimmer sind die Schießscharten erhalten geblieben, von denen aus die Soldaten im Mittelalter das Burgtor verteidigten. Eine andere Schießscharte befindet sich im Flur, rechts vom Wohnzimmer, der in den Schlafbereich und ins Bad mit Dusche führt. Auch im Bad findet sich ein Stück Geschichte: Jolandas Sohn fand während der Restaurierungsarbeiten ein aus Stein gemeißeltes Waschbecken und beschloss es wieder zu verwenden. Der Schlafbereich besteht aus einem Doppelbettzimmer und einem Zweibettzimmer. Jedes Zimmer hat eine Fenstertür mit Insektengitter in Richtung des Burghofs.
Die Gäste von „La Castellana“ haben die Möglichkeit im Freien zu frühstücken. Neben dem alten Ofen, wo vor langer Zeit Frau Jolanda und Ihre Mutter das Brot backten, steht ein Tisch mit Stühlen.
Die Einrichtung der zwei Wohnungen ist einfach, aber so alt wie die Burg. Die Liebhaber von Antiquitäten und Geschichte werden sicherlich diese alte Burg zu schätzen wissen.